3. MATINÉE "Wir machen Musik" - Junge Instrumentalisten stellen vor

Für die Schüler der Rudolf-Steiner-Schule war dieser Tag eine gute Gelegenheit ihr Instrument, beziehungsweise ihr Spiel darauf  als Solokünstler zu präsentieren. In diesem Jahr spielten 15 Schüler/innen im Alter von 8 bis 19 Jahren.

Es wurde gegeigt, in die Tasten, (zum Teil vierhändig) gegriffen, gezupft, gefühlvoll und konzentriert. Und auch, wenn man sich auch mal aufgeregt vergriff, trotzdem routiniert weitergespielt. Im Publikum zumeist stolze Eltern, die sich mitgehend und wippend  als "Sachverständige" outeten. Und beispielsweise mit dem op. 35 des h-Moll-Konzertes von Oskar Rieding bestens vertraut waren. Dessen Interpret, ein Schüler der 5. Klasse, begann erst vor drei Jahren mit dem Geigenspiel.

Im Laufe des Konzerts wurden die Interpreten immer älter, die musikalische Herausforderung somit größer.  Josephine-Marie Altmann (13. Klasse) beeindruckte mit einem Klarinettenkonzert von Carl Stamitz. Und weckte vielleicht auch bei manchem Geschwisterkind die Lust auf ein Instrument.