Enttäuschung für die Jungen im Bezirksfinale Basketball

Nach den schönen Erfolgen im Kreisfinale und im Regionalentscheid gingen die Jungen der Jahrgänge 2001 und jünger als Gastgeber in das Bezirksfinale. Da üblicherweise aus dem Bamberger Raum und aus Bayreuth ausgesprochen starke Mannschaften antreten, gegen die eine reine Schulmannschaft nur sehr geringe Chancen haben kann, kam es gleich im ersten Spiel des Viererturniers zur entscheidenden Begegnung, und zwar gegen das JCR-Gymnasium Hof. Hier hielten unsere Jungen sehr ordentlich mit und führten zur Halbzeit sogar mit einem Punkt. Leider konnten die Gegner aus Hof in der zweiten Hälfte ihre beträchtliche körperliche Überlegenheit besser nutzen und kamen so zu etlichen leichten Punkten; den einmal erzielten Vorsprung verteidigten sie dann bis zum Schlusspfiff.

Nach dieser Enttäuschung hatten unsere Jungen dann noch die beiden schweren Spiele gegen Bayreuth und Hirschaid zu absolvieren, wobei besonders das letztere Spiel eine harte Aufgabe war: Wann haben Fünft- und Sechstklässler schon mal gegen Jungen von >1,90m anzutreten? Die Hirschaider als letztlich eindeutiger Sieger des gesamten Turniers konnten derer gleich mehrere aufbieten und so musste es natürlich zu einer klaren Niederlage kommen. Mehrere kleine Ziele wurden allerdings erreicht (z.B. Punkte in jedem Spielabschnitt, Zweistelligkeit), so dass es keinen Grund gab, allzu lange die Köpfe hängen zu lassen...