Jetzt mal ganz nüchtern betrachtet

Kati Bartlau - Das ist der Leitsatz des gerade neu entstandenen Flyers, den Schüler der Rudolf-Steiner-Schule für das HaLt Projekt Coburg im Rahmen des Ergänzungsunterrichts entwickelt haben.

HaLt ist eine Initiative der bayrischen Akademie für Sucht und Gesundheitsfragen, welche in Coburg vom Gesundheitsamt/Landratsamt getragen wird.


Bild: Hans-Joachim Döhner

Aufklärung, Information, Reflektion und Selbstwahrnehmung des eigenen Alkoholkonsums stehen im Vordergrund, denn jährlich landen zwischen 40 und 50 Jugendliche mit Alkoholintoxikation im Coburger Klinikum. Ab sofort wird der informative Flyer im Klinikum ausliegen.

Er dient zur Reaktion auf Alkoholexzesse von Minderjährigen und soll ihnen Möglichkeiten aufzeigen, auch ohne Alkohol Spaß zu haben und Grenzen zu überwinden. Für Jugendliche, welche aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses im Krankenhaus aufwachen, besteht die Möglichkeit, an einem kostenlosen „Risikocheck“ teilzunehmen. Viermal im Jahr geht es mit einem Outdoor-Trainer zum Klettern, Boot- oder Floßfahren.

Von Jugendlichen für Jugendliche. Der neue Flyer dient als Motivation, über das eigene Trinkverhalten nachzudenken und über die Chance zu informieren, den „Risikocheck“ zu nutzen. Denn die Hand zum Glas führt jeder selbst!