Impressionen

Die DDR – eine Demokratie?

Karikaturen als Lernmethode 

Unter der provokanten Fragestellung, ob die DDR eine Demokratie sei, sollten die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse im Geschichtsunterricht Karikaturen entwickeln und sich somit das Abiturwissen einmal in Form einer kreativen Lernmethode aneignen.

Der Vorteil an dieser Methode ist, dass die Schüler selbst auf kreative Weise aktiv das Geschichtswissen verarbeiten und sie somit ganzheitlich angesprochen werden. Dabei mussten die Zwölftklässler – in Anlehnung an die Karikaturenanalysemethode – ihre Karikaturen gegenüber der Klasse noch einmal eigenständig beschreiben und ihre Absichten erläutern. 

Anbei ein Auszug aus den Karikaturen, die dabei herauskamen und nun den Schulflur bereichern:

Aktuelle Termine

Keine Termine vorhanden