Impressionen

Wir gratulieren unseren Abiturienten 2014

Mit Abitur in die Welt hinaus

Erfolgreich bestand die 13. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule auch ihre letzte große Prüfung – sie hat nun endlich das Abitur in den Taschen. Entsprechend festlich ging es bei der Abiturfeier diesen Mittwoch zu, die sich unsere ‚WG‘ (= ‚Waldorf-Gymnasiasten‘) redlich verdient hatte.

Die Zufriedenheit stand ihnen ins Gesicht geschrieben, als die Schülerinnen und Schüler der 13. Klasse ihre Gratulationen am Mittwochabend im Beisein von Verwandten, Lehrern, Freunden, dem Oberstudienrat des Arnold-Gymnasiums Neustadt sowie der Presse entgegennahmen. Die ‚WG‘ (Waldorf-Gymnasiasten) – das waren Paul Krämer, Mara Röttgerkamp, Ophelia Schu, Sophia Smettan, Jan Steinerstauch, Yunus Stubner und Saskia Zachau, die sich in den letzten beiden Jahren gemeinsam auf das Abitur vorbereiteten. Als in ihrem Grundtenor „freundliche, sympathische Klasse“ beschrieb Deutsch- und Geschichtslehrer Thomas Fuchs die Gymnasiasten in seiner Ansprache und erzählte dem Publikum dabei auch so manche Anekdote aus dem Unterricht. Auch Oberstudiendirektor Karlheinz Schoofs vom Arnold-Gymnasiums Neustadt, der die Zweitkorrektur übernommen hatte, war zugegen und lobte die Leistungen der frischen Abiturienten. Heidrun Smettan, die stellvertretend für die Eltern der Abiturienten sprach, bot mit ihren 25 Jahren Mutter-Erfahrung an einer Waldorfschule einen hörenswerten Rückblick über die Zeit und das Leben mit der Schule, den sie als einen Ort beschrieb, an den sich die Kinder zu kritischen, individuellen Erwachsenen entwickeln können. Ihre Tochter, Sophia Smettan, übernahm den Part der Abiturienten. In der Metapher der Düne sprechend sagte sie, dass sie jetzt, nachdem sie den Gipfel in den Spuren der Lehrer erklommen hätten, nun ihre „eigenen Fußspuren setzen werden“. Die Schule sei für sie „wie eine Familie, zu der man immer gerne zurückkommt“.

So besonders wie die einzelnen Schüler/innen/-Persönlichkeiten war auch die Feier jenseits der Redebeiträge: Das Kleine Orchester, bestehend aus den Klassenstufen 2 bis 6, begleitete den Einzug der Abiturienten in den Festsaal musikalisch mit Charpentiers „Prélude“ unter der Leitung Katja Heußels. Wie für eine Waldorfschule typisch, gab es auch eine Eurythmie-Aufführung: Unter der Regie Isabella Lohs und in Klavierbegleitung Christian Reissingers boten Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse eine harmonisch-temperierte Komposition von Kennedy-Frasers „A Fairy’s Love Song“. Professionell spielte Josephine-Marie Altmann auf der Klarinette Niels Wilhelm Gades „Fantasiestücke für Klarinette und Klavier op. 43“. Den musikalischen Abschluss bildete eine Klavier-Darbietung der Abiturientin Ophelia Schu, die den geladenen Gästen mit Georg Friedrich Händels „Courante“ aufwartete. Zuletzt hatten die Abiturienten noch eine Bescherung für ihre Lehrer vorbereitet: Jeder wurde mit einer individuellen Überraschungstüte beschenkt; zu guter Letzt erhielt auch Biologie-und Geographielehrerin Peggy Fruntke ihre lang ersehnte Buchwidmung – „Für Peggy (Sie wissen schon wofür) zierte die erste Seite der Abiturzeitschrift. Originell war auch die Ausschmückung des Saals: So hatte der von der Klasse 12A reichhaltig gedeckte Buffettisch die Form eines Segelschiffs, auf dessen Mast das Maskottchen der ‚WG‘, Teddybär Peter, wie man meinte, mit einem leichten Lächeln, thronte. Die Schülerinnen und Schüler werden zwar nun getrennte Wege gehen – die aktuellen Pläne reichen von Au-Pair mit anschließendem Lehramtsstudium über Physik-/ und Maschinenbau-Studium bis zu einer Ausbildung als Kinderkrankenschwester und einer Schauspielkarriere – doch schon bei dem nächsten Herbstmarkt, der sich mittlerweile zum traditionellen Ehemaligen-Treff entwickelt hat, könnte man sie bereits wieder in ihrer Schule zu Gesicht bekommen. Wir wünschen unseren Abiturienten alles Gute auf ihren Wegen.

Aktuelle Termine

23. Februar 2018
Präsentation der Jahresarbeiten der 12. Klasse
ab 17:00 Uhr
Festsaal

24. Februar 2018
Präsentation der Jahresarbeiten der 12. Klasse
ab 15:00 Uhr
Festsaal

28. Februar 2018
Präsentation der Ergänzungsfächer
ab 17:00 Uhr
Festsaal

06. März 2018
Schulführung
18:00 Uhr
Schulbüro

09. März 2018
Präsentation der Jahresarbeiten der 9. Klasse
ab 17:00 Uhr
Festsaal

10. März 2018
Präsentation der Jahresarbeiten der 9. Klasse
ab 14:00 Uhr
Festsaal

22. März 2018
Aufführung des Klassenspiels der 8. Klasse: „Emil und die Detektive“
20:00 Uhr
Festsaal

10. April 2018
Schulführung
18:00 Uhr
Schulbüro

14. April 2018
Kinder-Secondhand-Basar
9:30-14:00 Uhr
Festsaal